▲    M    E    N    Ü    ▲
"Do san ma Dahoam"

Willkommen bei

Medizintechnische Ingenieurplanung GmbH

Wir sind ein unabhängiges Planungsbüro für Medizin- und Labortechnik und beraten und unterstützen Krankenhäuser, Labore und Institute bei der Umsetzung ihrer Projekte. Ebenso gehören Generalplanungsleistungen im Sanierungs- und Neubaubereich zu unserem Aufgabengebiet.


Team

Mit derzeit insgesamt 11 beschäftigten Personen, davon vier Dipl.-Ing. und Architekten sowie zwei Staatlich geprüfte Techniker, jeder mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Medizin- und Labortechnik, ist die MTI GmbH für alle Projektgrößen und auch langfristig laufende Projekte bestens aufgestellt.

Mit der Kombination von betriebsorganisatorischem, planerischem, architektonischem, medizintechnischem, labortechnischem und kaufmännischem Know-how, sowie langjähriger Erfahrung im Bereich der Objektüberwachung und Bauleitung, bietet die MTI GmbH ein breites und bestmögliches Spektrum für Bauherren und Nutzer.


Gesellschafter mit Mehrheitsbeteiligung:
Martin Sonner, Geschäftsführer
seit 1985 in der Medizintechnik tätig und seit 1993 selbständig

Gesellschafter:
Arthur Schneider, Prokurist
seit 2006 in der Medizintechnik tätig


Beratungsleistungen

Egal ob Sie eine Modernisierung, Erweiterung oder einen Neubau favorisieren, gerne beraten wir Sie bei Ihrem geplanten Vorhaben, beantworten Ihre Fragen, prüfen die aktuelle Situation, erstellen eine Istanalyse und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die weiteren Schritte, bis hin zur Entscheidungsfindung und zur Erstellung einer Zielplanung für Ihr neues Projekt.

Ebenso unterstützen wir Sie auch bei der Vorbereitung und Eingabe von Förderanträgen und dergleichen.


Funktions- und Raumprogramme

Eine effektive und gute betriebsorganisatorische Planung gehört zu unseren Kerngeschäften. Diese beinhaltet auch eine ausführliche Ausarbeitung eines Funktions- und Raumprogramms.

Neben der Ermittlung der benötigten Räumlichkeiten werden auch funktionale und wirtschaftliche Abläufe der verschiedenen Funktionsbereiche und Funktionsstellen gemeinsam mit dem Bauherrn ausgearbeitet.

Durch die Erstellung eines Funktions- und Raumprogramm erhalten sowohl der Bauherr wie auch die beteiligten Fachplaner Planungssicherheit in Bezug auf Organisation und Wirtschaftlichkeit. Ebenso können damit frühzeitig förderrechtliche Themen behandelt und plausibel dargestellt werden.

Die Aufstellung des Funktions- und Raumprogramms erfolgt nach der DIN 13080. Für die Ermittlung der benötigten Flächen werden vorhandene Istwerte (z. B. OP-Zahlen, Patientenkontakte, StE-Zahlen, Betten usw.) herangezogen und mit gemeinsam ermittelten Planzahlen ergänzt. Somit können auch für die Förderbehörde nachvollziehbare Werte dargestellt werden.

Zielplanung

Zu einer zielführenden und erfolgreichen Fachplanung und späteren Durchführung der gesamten Baumaßnahme, ist eine interdisziplinäre Zielplanung wichtige Grundlage für das Gesamtprojekt.

Die Zielplanung wird in mehreren Realisierungsstufen unter Festlegung der zu erreichenden „Meilensteine“ aufgebaut. Sie beinhaltet neben einem Zeit- und Ablaufplan auch alle durchzuführenden Aufgabenbereiche als Übersicht entsprechend der DIN 13080 und DIN 276.

Zur Zielplanung gehören auch detaillierte Raum- und Funktionsprogramme mit Soll-Ist-Vergleich und Schwachstellenanalyse, welche die Realisierung, Prozessabläufe und Mengengerüste vorgeben und beschreiben. Das Raum- und Funktionsprogramm ist ebenso für alle Genehmigungsverfahren, Mittelbewilligungen und Anträge bei Förderbehörden sowie auch bei der Auswahl eventueller weiterer Fachplaner wichtiger Bestandteil.


Planungsleistungen

Unsere Planungsleistungen erfolgen fachkompetent und herstellerneutral und umfassen alle bekannten Leistungsphasen der HOAI, mit folgenden wesentlichen Arbeitsleistungen:

Grundlagenermittlung

  • Klärung der Aufgabenstellung und Definition der Rahmenbedingungen
  • Beratung und Ermittlung des erforderlichen Leistungsbedarfs

Vorplanung

  • Analysieren des ermittelten Leistungsbedarfs
  • Bestandssichtung der bestehenden Einrichtung vor Ort
  • Prüfung der Möglichkeiten
  • Bedarfsberechnungen und Nutzerabstimmungen
  • Erarbeitung eines Planungskonzepts mit Grundrissvorschlag
  • Klärung von fachspezifischen Prozessen, Abläufe, Schnittstellen und Bedingungen
  • Abklärungen und Mitwirken bei Verhandlungen mit zuständigen Behörden
  • Prüfung auf Genehmigungs- und Förderfähigkeit des Leistungsumfanges
  • Kostenschätzung nach DIN 276

Entwurfsplanung

  • Stufenweise Erarbeitung eines Planungskonzepts
  • Vorstellung des erarbeiteten Konzepts mit Nutzerabstimmungen
  • Festlegung der Systeme unter Berücksichtigung der technischen Vorgaben
  • Ausarbeitung des entworfenen und abgestimmten Grundrissvorschlags
  • Erstellung eines medizintechnischen Raumbuches mit detaillierter Ausstattungsliste
  • Abstimmungen mit Behörden und Abklärung der Genehmigungs- und Förderfähigkeit
  • Abklärungen und Mitwirken bei Verhandlungen mit zuständigen Behörden
  • Mitarbeit bei der Erstellung des Projektterminplans
  • Kostenberechnung nach DIN 276
  • Dokumentation der Entwurfsplanung zur Vorlage bei den Behörden (HU-Bau)

Genehmigungsplanung

  • Mitarbeit bei der Erstellung der Dokumentation zur Genehmigung
  • Vervollständigung und Anpassung der Planungsunterlagen

Ausführungsplanung

  • Erarbeitung und Verfeinerung der Planungsunterlagen zur ausführungsreifen Lösung
  • Ausarbeitung und Verfeinerung der Grundrissplanung mit allen Planungsbeteiligten
  • Erstellung von Wand- und Detailansichten der verschiedenen Einrichtungen
  • Abstimmung der Ausführungspläne und der Ausstattungsliste mit dem Nutzer
  • Fortschreibung und Detaillierung des medizintechnischen Raumbuches
  • Einpflegen von Übernahmegeräten gemäß Nutzerabstimmung
  • Erstellung eines fachspezifischen Projektterminplans
  • Überprüfung und gegebenenfalls Anpassung der Kostenberechnung
  • Erstellung einer Kostenverfolgungsberechnung
  • Fortschreibung der Terminpläne
  • Dokumentation und Genehmigung der Ausführungsplanung

Vorbereiten der Vergabe

  • Ermitteln und Festlegung der benötigten und abgestimmten Massen
  • Abklärung mit Nutzer über evtl. zu berücksichtigende Hausstandards
  • Festlegung der vorzusehenden Gewerke und Lose
  • Erstellung detaillierter Leistungsverzeichnisse für verschiedene Gewerke
  • Abstimmung der Leistungsverzeichnisse mit dem Nutzer und Planungsbeteiligten
  • Festlegung der Wertungskriterien für die Bestbieterbewertung
  • Kostenkontrolle der vorgesehenen Massen durch bepreisten Leistungsumfang
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung erforderlicher Formblätter zur Ausschreibung

Mitwirkung bei der Vergabe

  • Teilnahme bei der Angebotseröffnung
  • Formelle Prüfung der eingegangenen Angebote
  • Rechnerische Prüfung und Erstellung eines Preisspiegels
  • Auswertung der prüffähigen Angebote
  • Technischer Abgleich der Auswertung mit der Ausführungsplanung
  • Kostenkontrolle des Auswertungsergebnisses und Abgleich mit Kostenberechnung
  • Durchsprache des Ergebnisses mit dem Bauherrn und Planungsbeteiligten
  • Führen von Bietergesprächen zur Aufklärung des Angebots
  • Erstellung des Vergabevorschlags mit Dokumentation der Auswertung

Objektüberwachung

  • Detaillierung des fachspezifischen Terminplans und Terminüberwachung
  • Kontrolle, Anpassung, Freigabe von Werk- und Montageplänen der Auftragnehmer
  • Regelmäßige Überprüfung und Kontrolle der Baustelle durch Objektbegehung
  • Gegebenenfalls Prüfen und Bewerten geänderter oder zusätzlich notwendiger Leistungen
  • Gemeinsames Aufmaß mit den ausführenden Firmen
  • Überwachung der Lieferung und des Einbaus der beauftragten Leistungen
  • Abnahme der Leistungen und Prüfung der Dokumentationsunterlagen
  • Überwachung der Beseitigung von festgestellten Mängeln
  • Rechnungsprüfung und Anfordern von vereinbarten Bürgschaften
  • Kostenkontrolle und Kostenfestlegung durch Überprüfen der Leistungsabrechnungen

Objektbetreuung und Dokumentation

  • Objektbegehung zur Mängelfestlegung vor Ablauf der Gewährleistungsfristen
  • Gegebenenfalls Überwachung der Mängelbeseitigung
  • Mitwirken bei der Freigabe von Sicherheitsleistungen

Der Umfang unserer Planungsbereiche umfasst die kompletten Funktionsbereiche und Funktionsstellen gemäß der DIN 13080. Ebenso sind wir planerisch in den Bereichen Labor, Apotheken sowie der chemischen und pharmazeutischen Industrie tätig.



Betriebsorganisation

Effiziente und wirtschaftliche Abläufe im täglichen Betrieb, sind Voraussetzung für eine leistungsfähige und zukunftssichere Organisation. Wir prüfen ihre Abläufe oder erarbeiten eine auf Sie zugeschnittene System- und Bereichsplanung, damit zum einen das Verhältnis von Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit passt und zum anderen Engpässe vermieden und beseitigt werden können.


Dienstleistungen

Sie benötigen Unterstützung bei der Ersatzbeschaffung Ihrer Gerätschaften und Einrichtungen, dann können wir Ihnen bei der Auswahl und Bewertung gerne behilflich sein.

Wir erarbeiten für Sie in Übereinstimmung mit den VGV-Richtlinien Vergleiche mit Vor- und Nachteilen verschiedener Wettbewerber und unterstützen Sie bei der Ausschreibung oder Angebotseinholung bis hin zur Vergabe. Gerne prüfen wir für Sie auch bereits ausgearbeitete Planungen und Kostenaufstellungen für ihr neues Projekt auf Plausibilität und Durchführbarkeit.


Simulationsanalyse

Eine Besonderheit unseres Leistungsspektrums ist die softwareunterstützte Simulation von Abläufen. Dies betrifft die Istsituation genauso wie die bisher nur geplanten Abläufe. Über ein Softwareprogramm werden dabei die Räumlichkeiten und Leistungsdaten erfasst und eingespielt.

Durch das Ablaufen der Simulation (laufende Bilddarstellung des betreffenden Bereiches) werden Engpässe, Über- und Unterkapazitäten, bis hin zur Darstellung des möglichen bzw. nicht möglichen Ablaufes ersichtlich und es können entsprechende Korrekturen geschaffen werden. Dies bringt gerade auch bei Neu- und Umplanungen die notwendige Sicherheit für die richtigen zukünftigen Strukturen und Organisationen in den verschiedenen Funktionsabteilungen.

Selbstverständlich können Sie uns auch gerne für weitere, hier nicht aufgeführte Beratungs- und Planungsleistungen anfragen. Gerne unterbreiten wir Ihnen hierfür ein detailliertes Angebot.


Technische Ausstattung

Software
  • Autodesk AutoCAD
  • Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint, Outlook)
  • Ausschreibungsprogramm ORCA
  • Terminplanungsprogramm PROPLAN
  • und weitere
Hardware
  • 6 CAD-Arbeitsplätze
  • Farbplotter

STELLENANGEBOTE

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen



Je nach Projektstand suchen wir immer wieder

  • Dipl.-Ing., bevorzugt Fachrichtung Medizin- und Elektrotechnik
  • Architekten
  • Bauingenieure
  • Techniker/in
  • Technische Zeichner/in
  • Assistenzmitarbeiter/in

Sehr gerne können Sie sich bei uns bewerben und wir kommen bei Bedarf auf Sie zu. Bitte senden Sie uns hierzu die üblichen Bewerbungsunterlagen.

KONTAKT

Adresse MTI Medizintechnische Ingenieurplanung GmbH
Georg-Rückert-Straße 68
82398 Polling
Telefon +49 (0)881 - 600 866 - 0
Mail info@MTI-Planung.de

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Der Schutz Ihrer Daten im Internet ist gerade heute besonders wichtig geworden. Der Betreiber dieser Seiten nimmt den Schutz ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften, sowie der Datenschutzerklärung.

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt ausnahmslos innerhalb der gesetzlichen Vorschriften des Datenschutzrechts der Bundesrepublik Deutschland.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Im Folgenden wird Ihnen ein Überblick darüber gegeben wie wir den Schutz Ihrer Daten sicherstellen, welche Arten von Daten von uns zu welchem Zweck erhoben werden und wie wir diese weiterverarbeiten.

  1. Datenübemittlung / Datenprotokollierung
  2. Generell müssen Sie sich nicht registrieren um unsere Angebote und Informationen zu nutzen.

    Beim Aufruf unserer Seite werden keinerlei personenbezogene Daten von Ihnen erfasst. Beim Besuch dieser Seite verzeichnet der Web-Server automatisch Log-Files, die keiner bestimmten Person zugeordnet werden können. Diese Daten beinhalten z.B. den Browsertyp und -version, verwendetes Betriebssystem, Referre URL (die zuvor besuchte Seite), lP-Adresse des anfragenden Rechners, Zugriffsdatum und -uhrzeit der Serveranfrage und die Dateianfrage des Client (Dateiname und URL). Diese Daten werden nur zum Zweck der statistischen Auswertung gesammelt. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.

  3. Nutzung persönlicher Daten
  4. Persönliche Daten werden nur erhoben oder verarbeitet. wenn Sie diese Angaben freiwillig, z.B. im Rahmen einer Anfrage mitteilen. Sofern keine erforderlichen Gründe im Zusammenhang mit einer Geschäftsabwicklung bestehen, können Sie jederzeit die zuvor erteilte Genehmigung Ihrer persönlichen Datenspeicherung mit sofortiger Wirkung schriftlich oder per E-Mail unter info@mti-planung.de widerrufen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, eine Weitergabe ist aufgrund gesetzlicher Vorschriften erforderlich.

  5. Newsletterdaten
  6. Soweit von uns ein Newsletter angeboten wird und Sie diesen beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine Adresse/E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestattet, dass Sie der Inhaber der angegebenen Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletter einverstanden sind. Weitere Daten werden von uns nicht erhoben. Die Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben sie nicht an Dritte weiter.

    Sie können den Bezug des Newsletter jederzeit per Mail an info@mti-planung.de abbestellen.

  7. Umgang mit personenbezogenen Daten
  8. Der Websitebetreiber erhebt, nutzt und gibt Ihre personenbezogenen Daten nur dann weiter, wenn dies im gesetzlichen Rahmen erlaubt ist oder Sie in die Datenerhebung einwilligen.

    Als personenbezogene Daten gelten sämtliche Informationen, welche dazu dienen, Ihre Person zu bestimmen und welche zu Ihnen zurückverfolgt werden können - also beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer etc..

  9. Auskunft, Änderung und Löschung Ihrer Daten
  10. Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten. Eine entsprechende Mitteilung hierzu erhalten Sie umgehend. Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z.B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie Anrecht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

  11. Sicherheit Ihrer Daten
  12. Ihre uns zur Verfügung gestellten persönlichen Daten werden durch Ergreifung aller technischen sowie organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen so gesichert, dass sie für den Zugriff unberechtigter Dritter unzugänglich sind. Bei Versendung von sehr sensiblen Daten oder Informationen ist es empfehlenswert, den Postweg zu nutzen, da eine vollständige Datensicherheit per E-Maii nicht gewährleitstet werden kann.

  13. Links zu Dritten
  14. Unser Angebot kann Links zu anderen Webseiten enthalten. Bitte beachten Sie hierbei, dass diese Seiten nicht dieser Datenschutzerklärung unterliegen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten ist stets und ausschließlich der Seitenbetreiber oder -anbieter verantwortlich.

    Wir übernehmen keine Verantwortung über Speicherung und Verwendung von Ihren Daten auf Servern von Dritten. Es wird empfohlen, dass Sie sich, bevor Sie auf Seiten Dritter tätig werden, deren Datenschutzerklärung durchlesen.

  15. Werbung
  16. Die Betreiber der Seite widersprechen ausdrücklich der Zusendung von Werbung aufgrund der im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Daten und behalten sich im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen ausdrücklich rechtliche Schritte vor.

  17. Änderungen dieser Datenschutzbestimmungen
  18. Wir werden diese Richtlinien zum Schutz Ihrer persönlichen Daten von Zeit zu Zeit aktualisieren. Sie sollten sich diese Richtlinien gelegentlich ansehen, um auf dem Laufenden darüber zu bleiben, wie wir Ihre Daten schützen und die Inhalte unserer Website stetig verbessern. Sollten wir wesentliche Änderungen bei der Sammlung, der Nutzung und/oder der Weitergabe der uns von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vornehmen‚werden wir Sie durch einen eindeutigen und gut sichtbaren Hinweis auf der Website darauf aufmerksam machen. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit den Bedingungen dieser Richtlinien zum Schutz persönlicher Daten einverstanden.


Bei Fragen zu diesen Datenschutzbestimmungen können Sie uns jederzeit kontaktieren.



IMPRESSUM

Angaben gemäß § 5 TMG:

MTI Medizintechnische Ingenieurplanung GmbH
Georg-Rückert-Straße 68
82398 Polling

Vertreten durch:
Martin Sonner
Kontakt:
Telefon: +49 (0)881 - 600 866 - 0
E-Mail: info@mti-planung.de

Registereintrag:

Eintragung im Handelsregister
Registergericht: München
Registernummer: HRB 215331

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 233399039

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung:

Name und Sitz der Gesellschaft:
Versicherungskammer Bayern, Maximilianstraße 53, 80530 München

Haftungsausschluss (Disclaimer) - Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Die Veröffentlichung der Bilder unserer Referenzen erfolgte mit Zustimmung der Kliniken bzw. wurden von diesen zur Verfügung gestellt. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.


Webdesign: Andreas Honold



Klinikum Rosenheim

Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilian-Universität Schwerpunktversorgung, sowie Grund- und Regelversorgung

Bettenzahl gesamt: 640

Generalsanierung und Strukturverbesserung in mehreren Bauabschnitten, mit folgenden Funktionsbereichen:

  • Teilbereiche OP-Abteilung und ambulanter OP-Bereich
  • Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)
  • Intensivabteilung mit IMC-Bereich
  • Endoskopie
  • Nuklearmedizin
  • Bettenzentrale
  • Prosektur
  • Neonatologiezentrum
  • Anpassung Pflegebereiche

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI

Projektlaufzeit: 2010 bis 2020


Krankenhaus GmbH Landkreis Weilheim-Schongau

Grund- und Regelversorgung, Geriatrie, Altenheim

Bettenzahl gesamt: 400

Generalsanierung des Krankenhauses Weilheim in mehreren Bauabschnitten, mit folgenden Funktionsbereichen :

  • Aufbau einer zentralen AEMP für beide Häuser (Weilheim und Schongau)
  • Neubau einer Endoskopieabteilung
  • Aufbereitungseinheit für flexible Endoskope
  • Sanierung der OP-Abteilung (4 Säle) im Bestand einschließlich Nebenräume
  • Logistikbereiche für die externe Ver- und Entsorgung
  • Erweiterung und Integration von Intensiv- und IMC-Betten
  • Sanierung und Erweiterung der zentralen Notaufnahme
  • Bau eines neuen Schockraums, einschließlich Nebenräume
  • Allgemeinpflege

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI

Projektlaufzeit: 2014 bis 2020


Universitätsklinikum Regensburg

Universitätsklinikum mit dem Auftrag von Forschung, Lehre und Krankenversorgung

Bettenzahl gesamt: 839

Anpassung und Strukturverbesserungen von folgenden Funktionsbereichen:

  • Anpassung und Erneuerung des Bereichs Wagenwaschanlagen
  • Sanierung der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte AEMP 1
  • Sanierung der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte AEMP 2
  • Logistikbereiche für die Ver- und Entsorgung
  • Interimsaufbereitung während Umbauphasen AEMP (Modulbau)
  • Anpassung des Gerätepflegezentrums im zentralen OP-Bereich

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI

Projektlaufzeit: 2014 bis 2020


INNKLINIKUM Altötting und Mühldorf - Kreisklinik Altötting

Schwerpunktversorgung, sowie Grund- und Regelversorgung

Bettenzahl gesamt: 591

Generalsanierung und Strukturverbesserung in mehreren Bauabschnitten, mit folgenden Funktionsbereichen:

  • OP-Abteilung (7 OP-Säle) mit HYBRID-Saal und TUR-OP
  • Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)
  • Laboratorium
  • Anpassung Entbindung mit SECTIO OP
  • Sanierung und Aufstockung der Pflegebereiche
  • Neubau einer geriatrischen Pflegeabteilung
  • Intensivabteilung mit insgesamt 40 ICU- und IMC-Betten
  • Endoskopie
  • Aufbereitungseinheit für flexible Endoskope
  • Funktionsdiagnostik
  • Wagenwaschanlagen
  • Bettenzentrale

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI

Projektlaufzeit: seit 2017

Schön Klinik Lorsch

Krankenhaus mit Schwerpunkt Orthopädie, Unfallchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie

Bettenzahl gesamt: 120

Klinikneubau, mit folgenden Funktionsbereichen:

  • OP-Abteilung (6 OP-Säle), einschließlich Nebenräume
  • Same-Day-Surgery (SDS)
  • Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)
  • Intensivabteilung mit insgesamt 5 ICU- und IMC-Betten
  • Zentrale Notaufnahme
  • Funktionsdiagnostik
  • Röntgenabteilung
  • Allgemeinpflege
  • Schmerztherapeutischer Behandlungsbereich (stationär und ambulant)
  • Rehabereich

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 2 bis 4 nach HOAI

Projektlaufzeit: 2017 bis 2020


Krankenhaus Vilsbiburg

Grund- und Regelversorgung

Bettenzahl gesamt: 185

Generalsanierung und Strukturverbesserung in mehreren Bauabschnitten von folgenden Funktionsbereichen:

  • Anpassung und Sanierung der vorhandenen AEMP
  • OP-Abteilung (4 OP-Säle), einschließlich Nebenräume und septischen OP
  • Same-Day-Surgery (SDS) und Fast-Track-Unit
  • Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)
  • Intensivabteilung mit insgesamt 14 ICU- und IMC-Betten
  • Funktionsdiagnostik
  • Endoskopie
  • Aufbereitungseinheit für flexible Endoskope
  • Allgemeinpflege
  • Schmerztherapeutischer Behandlungsbereich (stationär und ambulant)
  • Rehabereich
  • Röntgenabteilung

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI

Projektlaufzeit: seit 2015



Klinik und Gesundheitszentrum Blaubeuren

Grund- und Regelversorgung

Bettenzahl gesamt: 121

Anpassung und Erweiterung in mehreren Bauabschnitten mit folgenden Funktionsbereichen:

  • Intensivabteilung mit insgesamt 12 ICU- und IMC-Betten
  • Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI

Projektlaufzeit: seit 2018



RoMed Klinik Bad Aibling

Grund- und Regelversorgung

Bettenzahl gesamt: 140

Generalsanierung und Strukturverbesserung in zwei Bauabschnitten, mit folgenden Funktionsbereichen:

  • OP-Abteilung (3 OP-Säle), einschließlich Nebenräume
  • Nebenräume für ambulanten OP-Betrieb
  • Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) für 3 Kliniken
  • Logistikbereiche für die externe Ver- und Entsorgung
  • Intensivabteilung mit insgesamt 8 ICU- und IMC-Betten
  • Funktionsdiagnostik
  • Endoskopie
  • Aufbereitungseinheit für flexible Endoskope
  • Zentrale Notaufnahme
  • Anpassung Pflegebereiche
  • Laboratorium

Medizin- und Labortechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI

Projektlaufzeit: seit 2016


Krankenhaus Agatharied

Grund- und Regelversorgung

Bettenzahl gesamt: 350

Anpassung, Erweiterung und Strukturverbesserung in mehreren Bauabschnitten von folgenden Funktionsbereichen:

  • Bau einer temporären OP-Abteilung (Erweiterung 6. und 7. OP-Saal im Modulbau)
  • Anpassung und Erneuerung der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)
  • Aufbau einer Interimsaufbereitung (AEMP)
  • Externes ambulantes OP-Zentrum
  • Logistikbereiche für die externe Ver- und Entsorgung

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI

Projektlaufzeit: seit 2015


Schön Klinik Hamburg Eilbek

Grund- und Regelversorgung

Bettenzahl gesamt: 750

Neubau Funktionstrakt mit folgenden Funktionsbereichen:

  • Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)
  • Teilbereiche der OP-Abteilung (12 OP-Säle)
  • Zentrales Lager für Steril- und Verbrauchsgüter
  • Fallwagenversorgung
  • Logistikbereiche für die Ver- und Entsorgung

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI

Projektlaufzeit: 2016 bis 2019


Krankenhaus Landshut-Achdorf

Grund- und Regelversorgung

Bettenzahl gesamt: 347

Generalsanierung und Strukturverbesserung in mehreren Bauabschnitten mit folgenden Funktionsbereichen :

  • Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)
  • Apotheke
  • Intensivabteilung mit insgesamt 28 ICU- und IMC-Betten
  • Anpassung und Teilsanierung der OP-Abteilung
  • Sanierung und Erweiterung Pflegebereiche
  • Geriatrie- und Palliativstation
  • Erweiterung der Röntgenabteilung mit einem Computertomographen
  • Zentrale Notaufnahme
  • Bettenzentrale

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI

Projektlaufzeit: seit 2015


Alb-Donau Klinikum Ehingen

Grund- und Regelversorgung

Bettenzahl gesamt: 174

Machbarkeitsstudie zur Generalsanierung in mehreren Bauabschnitten:

  • Betriebsorganisation mit Funktions- und Raumprogramm
  • Zielplanung Standort Ehingen
  • Vorbereitende Planungstätigkeiten für BA 1

Projektlaufzeit: seit 2019


Schön Klinik Vogtareuth

Krankenhaus mit Schwerpunkt Kindermedizin, Orthopädie, Neurochirurgie und Herz-Gefäß-Zentrum

Bettenzahl gesamt: 277

Neubau Funktionstrakt und Anpassung mit folgenden Funktionsbereichen:

  • Anpassung und Erweiterung der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)
  • Logistikbereiche für die Ver- und Entsorgung angeschlossener Kliniken

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI

Projektlaufzeit: 2014 bis 2018


RoMed Klinik Prien am Chiemsee

Grund- und Regelversorgung

Bettenzahl gesamt: 140

Generalsanierung und Strukturverbesserung in mehreren Bauabschnitten, von folgenden Funktionsbereichen:

  • OP-Abteilung (4 OP-Säle), einschließlich Nebenräume
  • Same-Day-Surgery (SDS) und Holding-Area
  • Logistikbereiche für die externe Ver- und Entsorgung
  • Funktionsdiagnostik
  • Röntgenabteilung
  • Behandlungsraum für Isolierpatienten für Zentrale Notaufnahme
  • Laboratorium
  • Bettenaufbereitung

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI

Projektlaufzeit: seit 2019


Krankenhaus Langenau

Grund- und Regelversorgung

Bettenzahl gesamt: 80

Anpassung und Erweiterung in mehreren Bauabschnitten mit folgenden Funktionsbereichen:

  • Intensivabteilung mit insgesamt 12 ICU- und IMC-Betten
  • Aufwachbereich und Nebenräume der OP-Abteilung
  • Allgemeinpflege
  • Zentrale Notaufnahme mit Schockraum
  • Röntgenabteilung

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI

Projektlaufzeit: seit 2018


Rotkreuzklinikum München

Grund- und Regelversorgung

Bettenzahl gesamt: 280

Machbarkeitsstudie bis Vorplanungsstand mit folgenden Funktionsbereichen:

  • Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) für 2 Kliniken
  • Logistikbereiche für die Ver- und Entsorgung angeschlossener Kliniken

Medizintechnikplanung Leistungsphasen 1 bis 2 nach HOAI

Projektlaufzeit: 2017 bis 2019


INNKLINIKUM Altötting und Mühldorf - Kreisklinik Burghausen

Grund- und Regelversorgung

Bettenzahl gesamt: 184

Analyse und Ablaufplanung für eine externe Sterilgutversorgung:

  • Analyse der Sterilgutaufbereitung und Anbindung an die Kreisklinik Altötting
  • Umplanung der vorhandenen AEMP als Lager- und Schleusenbereich
  • Logistikbereiche für die Ver- und Entsorgung der Klinik mit Sterilgut

Projektlaufzeit: 2018 bis 2019


München Klinik Neuperlach

Maximalversorgung

Bettenzahl gesamt: 545

Anpassung und Strukturverbesserung folgender Funktionsstellen:

  • Intensivabteilung mit insgesamt 30 ICU-Betten
  • Logistikbereich für Ver- und Entsorgung
  • Zentraler Aufbereitungs- und Vorbereitungsraum für Dialysegeräte
  • Laborbereich (BA 8)

Medizintechnikplanung: Leistungsphasen 3 bis 8 nach HOAI

Projektlaufzeit: seit 2018


Klinikum Altmühlfranken Weißenburg

Hier entsteht in Kürze ein neues Projekt!


Team

Mit derzeit insgesamt 11 beschäftigten Personen, davon vier Dipl.-Ing. und Architekten sowie zwei staatlich geprüfte Techniker, jeder mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Medizin- und Labortechnik, ist die MTI GmbH für alle Projektgrößen und auch langfristig laufende Projekte bestens aufgestellt.

Mit der Kombination von betriebsorganisatorischem, planerischem, architektonischem, medizintechnischem, labortechnischem und kaufmännischem Know-how, sowie langjähriger Erfahrung im Bereich der Objektüberwachung und Bauleitung, bietet die MTI GmbH ein breites und bestmögliches Spektrum für Bauherren und Nutzer.


Gesellschafter mit Mehrheitsbeteiligung :
Martin Sonner, Geschäftsführer
seit 1985 in der Medizintechnik tätig und seit 1993 selbständig

Gesellschafter :
Arthur Schneider, Prokurist
seit 2006 in der Medizintechnik tätig

Gesellschafter:
Manfred Kolb, Prokurist
seit 1992 in der Medizintechnik tätig

Philosophie

Individuell zugeschnittene medizin- und labortechnische Planung

Sie haben Fragen, benötigen eine Beratung oder suchen eine auf Ihr Haus zugeschnittene medizin- oder labortechnische Planung, welche alle wichtigen wirtschaftlichen und betrieblichen Aspekte und den heutigen Stand der Technik berücksichtigt? Dann sind Sie bei UNS genau an der richtigen Stelle.

Die MTI GmbH ist ein Unternehmen mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Medizintechnikplanung, Laborplanung und Betriebsorganisation. Bereits 1977 wurde die MTI als GbR gegründet. Seit 2003 firmiert die MTI als GmbH.

Nachhaltige Planung für jede Bausituation

Schon immer war es uns wichtig, unsere Kunden individuell zu beraten und keine „Schubladenplanungen“ oder dergleichen zu unterbreiten, sondern explizit auf die Besonderheiten jedes einzelnen Nutzers und Krankenhauses einzugehen, den Blick ins Detail mit ganzheitlichem Herangehen zu berücksichtigen und gemeinsam und partnerschaftlich mit dem Bauherrn eine optimale und zukunftsorientierte Lösung zu erarbeiten.

Mit inzwischen deutlich mehr als 150 umgesetzten Planungen verschiedenster Bereiche, verfügen wir über die entsprechende notwendige Erfahrung im Bereich der medizin- und labortechnischen Fachplanung und Umsetzung von Projekten.

MTI – fundierte medizintechnische Beratung und Planung

Bei der Umsetzung ihres medizintechnischen Projektes unterstützen wir Sie auf Wunsch von der ersten Beratung bis hin zur Inbetriebnahme – für Modernisierung, Erweiterung oder Neubau. Unsere Beratungs- und Planungsleistungen umfassen alle Fachabteilungen

  • einer Klinik,
  • eines Labors oder
  • eines Instituts.

Hierfür steht Ihnen unser komplettes Fachplanungsteam, bestehend aus Geschäftsleitung, Projekt- und Bauleitungsingenieuren, Fachtechnikern, Zeichnungsabteilung und Team-Assistenz, für alle Leistungsphasen zur Verfügung.

Selbstverständlich nutzen wir moderne und übliche EDV- und Software-Systeme, mit denen auch mit anderen Planungs- und Architekturbüros datentechnisch kommuniziert werden kann.